Konzept zur Förderung der Anerkennungskultur im Ehrenamt- Das Dortmunder Modell

Der Rat der Stadt Dortmund hat am 28.03.2019 das "Konzept zur Förderung der Anerkennungskultur- Das Dortmunder Modell" beschlossen.

Um das ehrenamtliche Engagement der Dortmunder Bürgerinnen und Bürger nachhaltig anzuerkennen und wertzuschätzen, hat der Verein zur Förderung der freiwilligen Tätigkeit in Dortmund e.V. ein weitreichendes Konzept zur Förderung der Anerkennungskultur ausgearbeitet und geht hiermit auf die unterschiedlichen Bedarfe der Freiwilligen ein.

Zu den Bausteinen des Konzeptes gehören:

  • die Einführung der Ehrenamtskarte NRW
  • die Einrichtung eines Förderfonds für bürgerschaftliches Engagement
  • sowie die Bereitstellung weiterer Instrumente zur Wertschätzungskultur.

Das umfassende Dortmunder Modell berücksichtigt mit der Einführung der Ehrenamtskarte zum einen die Wertschätzungskultur der Menschen, die sich in überdurchschnittlichem Maße ehrenamtlichen einsetzen, zum anderen wird durch den Förderfonds die strukturelle Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in den Vereinen und Verbänden gestärkt. Darüber hinaus werden auch die Menschen gewürdigt, die sich mit geringerem Zeitaufwand für die Stadtgesellschaft einsetzen.