Fördermöglichkeiten

Förderfonds für bürgerschaftliches Engagement

Mit der Einrichtung eines Förderfonds für bürgerschaftliches Engagement bei der FreiwilligenAgentur Dortmund werden die Rahmenbedingungen für ehrenamtlich Tätige gestärkt und verbessert. So erhalten gemeinnützige Organisationen und Vereine die Möglichkeit, individuelle Unterstützungsmöglichkeiten für ihre Ehrenamtlichen zu beantragen.

Der Fonds unterstützt dabei in drei Bereichen:

  • Aufwandsentschädigung zur Ausübung der ehrenamtlichen Tätigkeit (Bargelderstattung für Fort- und Weiterbildungen)
  • Qualifizierung und Fortbildung von ehrenamtlich tätigen Menschen
  • Anerkennung der ehrenamtlich Tätigen durch die jeweilige Organisation

Ausschreibung zum Förderfonds der FreiwilligenAgentur Dortmund

Förderprogramm »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement«

Engagierte, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen in Dortmund können jährlich einen Antrag in Höhe von 1.000 Euro auf Förderung im Rahmen des neuen Landesprogramms »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement« stellen.

Für das Jahr 2022 können Anträge voraussichtlich ab dem 1. April (geplanter Antragsstart) auf dem Portal des Landes eingereicht werden. Das Schwerpuntthema »Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben« soll in 2022 fortgeführt werden.

Alle aktuellen Informationen werden hier zur Verfügung gestellt.

Förderpott.Ruhr

Ausgezeichnet und finanziell unterstützt werden Ideen und Projekte, die Bewohner*innen für den eigenen Stadtteil initiieren oder bereits erfolgreich umsetzen. Durch den „Förderpott.Ruhr“ erhalten engagierte Menschen, gemeinnützige Organisationen, Initiativen, Vereine und Projekte eine individuelle Unterstützungsmöglichkeit zur Umsetzung ihrer Ideen für das Gemeinwesen.

Die Mitglieder des Stiftungsnetzwerk Ruhr stellen dafür jährlich mindestens 100.000 Euro zur Verfügung.
Jährliche Fristenden jeweils zum 31. März und 30. September.

Hier gehts zum Förderpott.Ruhr

Heimat-Preis der Stadt Dortmund

Beim Heimat-Preis handelt es sich um ein Förderelement aus dem Programm „Heimat.Zukunft.Nordrhein-Westfalen. Wir fördern was Menschen verbindet.“ Es ist ein jährlich wiederkehrendes Projekt. Um den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Preis können sich Vereine und Initiativen bewerben. Eine Fach-Jury wählt 3 Projekte aus den Bewerbungen aus. Anschließend kann die Dortmunder Bürgerschaft bei einer online-Abstimmung ihren Favoriten auswählen und so die Rangfolge der Gewinner*innen bestimmen. Bei einer festlichen Veranstaltung werden die Geld- und Sach-Preise durch den Oberbürgermeister übergeben.

Ausschreibung Heimat-Preis

Förderpenny

Mit dem Förderpenny werden gemeinnützige und/oder mildtätige Kinder- und Jugendhilfeorganisationen unterstützt, die zum Ziel haben, Chancen von Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu stärken und zu verbessern und Angebote in ihrem lokalen Umfeld („Nachbarschaft“) für Kinder und Jugendliche umsetzen.

Dies können z.B. folgende Angebote und Projekte sein:
– Außerschulische Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche
– Sport- und Kulturangebote für Kinder und Jugendliche
– Angebote zur Förderung von interkulturellen Begegnungen junger Menschen
– Angebote zur Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für die Themen Umwelt- und Klimaschutz
– Angebote für Kinder und Jugendliche mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen und deren Familien

Ausschreibung Förderpenny

Förderprogramme der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) hat im Juli 2020 ihre Arbeit in Neustrelitz aufgenommen. Damit gibt es erstmals eine bundesweit tätige Anlaufstelle zur Förderung ehrenamtlichen Engagements. Die Gründung der Bundesstiftung selbst ist ein zentrales Ergebnis der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ und ein gemeinsames Vorhaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Bundesministeriums des Innern und für Heimat und des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Aktuelle Förderprogramme der DSEE